ASB Ludwigshafen informiert

Kreisvorsitzender und Kreisgeschäftsführerin: ASB Ludwigshafen am Rhein mit dem Jahr 2016 zufrieden

Auf ein erfolgreiches Jahr 2016 kann der Arbeiter-Samariter-Bund LV Rheinland-Pfalz e.V. Kreisverband Ludwigshafen (ASB) Ludwigshafen zurück blicken so der Kreisvorsitzende Holger Scharff und die Kreisgeschäftsführerin Daniela Düttra.

Im Rettungsdienst hatten wir teilweise 10 - 12 Fahrzeuge im Einsatz.  In diesem Bereich hatten wir weit über 13.500 Einsätze gefahren.

Im Bereich Breitenausbildung konnten wir auf Grund einer engagierten Mannschaft insgesamt 1.432 Bürgerinnen und Bürger ausbilden. Dies schlüsselt sich auf in 220 Jugendliche, 32 Schulsanitäter/Innen und 1.180 Erwachsene.  Damit wurde die Anzahl der Ausbildung zum letzten Jahr wieder gesteigert. Diesen Bereich wollen wir vor allen Dingen im Bereich der Schulsanitätsdienste sowie mit Angeboten an Schulen und Kindertagesstätten weiter ausbauen. Zusätzliche Angebote werden Firmenschulungen sein.

Auch die Sanitätsdienste konnten wir in diesem Jahr mit 71 Einsätzen verbuchen. Bei 71 geleisteten Sanitätsdiensten haben insgesamt 59 Helfer/Innen 268 Helfereinsätze mit insgesamt 2.050  Helferstunden geleistet. Hier können wir immer wieder auf unsere Stammkunden zählen, aber auch neue Auftraggeber schenkten uns ihr Vertrauen.

Ab November 2015 wurde die Asylunterkunft an der Heinigstraße durch den ASB betreut. Diese Betreuung läuft nun zum Ende des Jahres 2016 aus.

Die Rettungshundestaffel war in Italien nach dem Erdbeben  im Einsatz. Für solche Einsätze trainieren die Helferinnen und Helfer mit ihren Hunden das ganze Jahr.

Leider mussten wir auch im Bereich des Katastrophenschutzes aktiv werden. Bei der BASF Gasexplosion waren auch unsere Helferinnen und Helfer im Bereich der Betreuung im Einsatz.

Als größter Anbieter im Menüservice (früher Essen auf Räder) haben wir diesen Bereich in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut. So bieten wir in diesem Bereich das Angebot vom Standardessen über  á la Carte und vielerlei anderer verschiedener Wahlmöglichkeiten. Im Jahre 2016 lieferten wir an 365 Tagen im Jahr rund 30.000  Essen bei rund 180 Kunden.

Erfolgreich führen wir auch unseren Ambulanten Pflegedienst. Dank engagierter Mitarbeiter/Innen können wir diesen Zug um Zug weiter ausbauen. Als Ergänzung bieten wir unseren Kunden den Hausnotruf an. Mit ergänzenden Leistungen wie Einkaufsdienste, Begleitung bei Spaziergängen oder Besuchsdiensten runden wir das Programm ab.

Für 2017 ist die Weiterentwicklung des Angebotes geplant mit Schulungsangebote für pflegende Angehörige, Erweiterung des Angebots für die Betreuung von Pflegebedürftigen.

2017 planen wir die Weiterentwicklung unseres Mentorenprogramms. So wollen wir Bürgerinnen und Bürger suchen, die sich für einen bestimmten selbst gewählten Bereich auf Zeit ehrenamtlich engagieren wollen. Beispiele sind Vorlesen, gemeinsame Arztbesuche, gemeinsam Einkaufen gehen u.s.w.

Die Gebäudesanierung geht auch 2017 und 2018 weiter. Die Umkleideräume und Sanitärräume werden komplett in das Tiefgeschoß verlagert. Ebenso wird wieder ein moderner Jugendraum errichtet. Als weiteres Projekt soll die Fahrzeughalle saniert werden.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Ludwigshafen beschäftigt derzeit 72 hauptamtliche Mitarbeiter/Innen, 24 Helfer/Innen sind im Freiwilligendienst (FSJ und BFD).  Weit über 90 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind im Einsatz.

Berufsausbildungen bieten wir in den Bereichen Altenpflegefachkräfte, Kaufleute für Bürokommunikation, Rettungshelfer, Rettungssanitäter/Innen und Notfallsanitäter/Innen.

Neu aufgebaut und organisiert seit Juni 2015 wurde die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) in Ludwigshafen. Aus den Lehrgängen zur Schulsanitäterin und Schulsanitäter haben sich 15 aktive Jugendliche zu einer kleinen Gruppe Arbeiter-Samariter-Jugend gefunden. Diese treffen sich regelmäßig Montag in der Zeit von 18.3o Uhr bis ca. 20.oo Uhr und alle sechs Wochen an einem Samstag von 09.oo Uhr bis 15.oo Uhr und beteiligen sich auch schon bei dem einen oder anderen Sanitätsdienst.

Für Kreisvorstand und Geschäftsführung gemeinsam ist die Unterstützung der Jugendarbeit ein wichtiges Thema.

Einen Wechsel gab es im Bereich der Geschäftsführung. Nach zehn Jahren verließ uns der bisherige Geschäftsführer Jürgen Juchem um sich neuen beruflichen Hausforderungen zu stellen. Zum 01. Oktober 2016 übernahm Daniela Düttra die Geschäftsführung.

Neu im Kreisverband ist seit dem 15. Dezember 2016 der Wünschewagen, der zusammen mit dem ASB Kreisverband Worms zum Einsatz kommen wird. Die offizielle Vorstellung des Wünschewagens erfolgt am 12. Januar 2017 in Mainz.

„Der ASB Ludwigshafen ist für die Zukunft gut gerüstet und wird sich auch weiterhin engagiert für die Menschen in Ludwigshafen und darüber hinaus einsetzen„  zeigen sich  Kreisvorsitzender Holger Scharff und Kreisgeschäftsführerin Daniela Düttra überzeugt.

Holger Scharff 21-DEZ-2016